Leandras Tauche

Leandras Tauche

Auch in Zeiten des Krieges gibt es immer wieder mal ein erfreuliches Ereignis! Am 73. Tag der Aussaat wurde das junge Menschenkind, das sich unverhofft in Leonas Obhut gefunden hat, zum vierten Mal getaucht, auf den Namen Leandra. Es war ein freudvolles, friedliches Fest mit einer würdevollen, wenn auch etwas ländlichen Zeremonie - der ersten Tauche des frischgefangenen Eleven Volkmar.

Neben Freunden und Kameraden von Leona fand sich - eher zufällig als geladen - auch eine Gesandtschaft aus fernen Landen, die mit Geschenken und silbernen Zungen nach einem Bündnis mit Thrimor streben. Sie wurden den Sitten (und Unsitten) Thrimors gemäß in die Kunst des Zechens eingeführt. Daneben gab es noch Spiele und jede Menge Vergnüglichkeiten.

 

Erste Fotos von dem Ereignis findet ihr hier. Weitere folgen hoffentlich bald!

Der Text der Zeremonie ist hier einsehbar:

Aus den Gesprächen mit Merion dem Weisen

Lyva, edle Wassergöttin

Rede Volkmar